Armbandtattoo bei angewinkeltem Arm immer schräg?

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Armbandtattoo bei angewinkeltem Arm immer schräg?

Beitragvon Danny101 » 13.03.2022 19:29

Hallo zusammen

Ich habe mir letzten Donnerstag mein erstes Tattoo stechen lassen. Das Muster gefällt mir gut und mir war auch bewusst, dass sich das Tattoo je nach Position des Arms mit verändert. Wenn ich den Arm anwinkle, sieht es aber in meinen Augen total schräg aus und auch auf der Arminnenseite habe ich das Gefühl, dass es nicht gerade ist. Mich stört das im Moment extrem und es verunsichert mich.
Ist das so grundsätzlich normal bei einem Armbandtattoo? Oder wurden die Linien schräg gesetzt?
Kann man das irgendwie begradigen, so dass das Armband bei gestrecktem und angewinkeltem Arm ungefähr gerade aussieht?

Danke für eure Rückmeldung.
Dateianhänge
IMG_4729.jpeg
IMG_4729.jpeg (2.6 MiB) 1072-mal betrachtet
Danny101
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.03.2022 19:04

Re: Armbandtattoo bei angewinkeltem Arm immer schräg?

Beitragvon HaiHaiTaucher » 13.03.2022 21:44

Also gerade ist was anderes… du hast es doch abgenickt oder? Begradigen wird jetzt schwer… kA was da noch möglich ist…

Grüße
HT
HaiHaiTaucher
 
Beiträge: 214
Registriert: 01.09.2020 2:39

Re: Armbandtattoo bei angewinkeltem Arm immer schräg?

Beitragvon redphantom » 14.03.2022 0:46

Wirkt schon irgendwie schief, ist aber schwer zu beurteilen, hast Du ne Aufnahme, wenn der Arm gestreckt runterhängt ?
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 895
Registriert: 06.05.2013 21:41

Armbandtattoo bei angewinkeltem Arm immer schräg?

Beitragvon Danny101 » 14.03.2022 10:58

@hai hai Taucher

"du hast es doch abgenickt oder?"
Das Stencil war an den Enden schräg und als ich das bemängelt habe wurde mir versichert, dass es normal sei, dass die Enden "Freihand" begradigt werden müssen. Das hat er auch gemacht aber aus meiner Sicht zu tief nach unten.

@redphantom
Anbei die Bilder mit gestrecktem Arm
Dateianhänge
IMG_4738.jpeg
IMG_4738.jpeg (1.65 MiB) 997-mal betrachtet
Danny101
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.03.2022 19:04

Re: Armbandtattoo bei angewinkeltem Arm immer schräg?

Beitragvon redphantom » 14.03.2022 12:41

Naja, bei gestrecktem Arm sieht es eigentlich gerade aus, das ist halt das Problem, dass sich die Haut beim Armbeugen ein wenig verzieht, da auf der Außenseite größere Dehnung entsteht. :roll:
Der Stencil für so ein Armbandtattoo wird wahrscheinlich an den Enden immer schräg überlappen, weil der Armdurchmesser Richtung Ellenbogen größer ist als Richtung Hand. Geometrisch gesehen ist der Unterarm ein Kegelstumpf, und da kann man ein Band nicht so rumlegen, dass die Enden passen. Und da die Form bei jedem Menschen anders ist, kann man das am Ende nur Freihand gestalten.
Wahrscheinlich ist das schwierig, dass so zu gestalten, dass es im gebeugten und gestreckten Zustand passt. Macht man es gerade bei gebeugtem Arm ist es dann wieder schräg bei Streckung. Aber ehrlich gesagt - das wird niemand bemerken, da man ohnehin meist in Bewegung ist.
Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum Landen (Neil Armstrong)
Benutzeravatar
redphantom
 
Beiträge: 895
Registriert: 06.05.2013 21:41

Re: Armbandtattoo bei angewinkeltem Arm immer schräg?

Beitragvon Danny101 » 14.03.2022 13:32

@redphantom
Danke für deine schnelle und ausführliche Antwort. Irgendwie beruhigt mich das schon etwas zu hören, dass nicht grundsätzlich etwas falsch gemacht wurde beim tätowieren. Wenn man da nichts mehr machen kann, dass es gerader aussieht, muss ich mich wahrscheinlich einfach daran gewöhnen...
Danny101
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.03.2022 19:04

Re: Armbandtattoo bei angewinkeltem Arm immer schräg?

Beitragvon HaiHaiTaucher » 14.03.2022 14:03

Ja ausgestreckt sieht’s weniger wild aus.. ist halt nicht perfekt gerade aber ich denke man kann damit leben … also was willst machen ? Erweitern ? Oder alles so lassen ?
HaiHaiTaucher
 
Beiträge: 214
Registriert: 01.09.2020 2:39

Re: Armbandtattoo bei angewinkeltem Arm immer schräg?

Beitragvon Bad*Kitty » 14.03.2022 14:07

Ein beliebter Anwalt sagte mir dazu mal:
Die Tattoos, die am häufigsten beim Anwalt landen sind diese Armband-Tattoos in jeder Coulöör - weil die Leute einfach nicht begreifen, dass die immer nur in einer einzigen Position jemals gerade sind: In der, in der sie aufgebracht wurden (also bei hängendem Arm).
Und genau so ist es. Ich weise meine Kunden darauf explitzit hin, dass sowas halt immer mit Kompromissen verbunden ist und sobald der Arm sich aus der hängenden Position heraus bewegt, bewegt sich das Tattoo halt auch.
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3740
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Armbandtattoo bei angewinkeltem Arm immer schräg?

Beitragvon Segler » 04.04.2022 21:07

Aslo ich sag mal, der Arm, speziell der Unterarm, ist praktisch das beweglichste Körperteil eines Menschen. Die Tattoos werden immer schräg sein.

Weshalb ich mich entschlossen habe mir meine Armbänder aus Paracord zu knüpfen und meine Arme mit ganz konventionellen Tattoos zu schmücken, etwa einem Gecko oder einer Pfefferliane. Das sind beides bewegliche und organische Lebewesen, die sich problemlos verdrehen können ohne schräg auszusehen

Wer sich ein Tattoo stechen lässt, der sollte meiner bescheidenen Meinung auch die Anatomie der betreffenden Körperstelle berücksichtigen.

Gute Tätowierer: Ich bin der Silke, meiner Tätowiererin, sowas von dankbar für die Ideen von denen sie mir abgeraten hat. Entweder weil die Tattoos für meinen dunklen Hauttyp nicht gingen (ich hätte so gern in meinem Biotop eine Kannenpflanze gehabt :wink: ), wegen meinem Hang zu Outdoorakivitäten in teils tropicher Sonne nicht gehalten hätten oder weil sie ganz schlicht gesagt hat: "Das bringe ich an dieser Körperstelle und in diesem Format nicht unter".

Das Ergebnis ihrer Vorschläge - bei denen sie meine Ideen durchaus kreativ aufgenommen hat - waren dann jeweils Tattoos mit denen ich seit inzwischen teilweis 15 Jahren glücklich bin.

Da würde ich sagen: Was ist die Stärke einer guten Tätowiererin? Sie kann im Intresse ihres Kunden nein zu einer Idee sagen beziehungsweise sie in eine umsetzbare Richtung lenken!

Über Armbänder haben wir damals nicht geredet obwohl Armband eine meiner ersten Tattooideen war. Aber ich glaube sie hätte mir gesagt "Knüpf Dir eins und ich steche Dir ein Tattoo" :lol:

Ich finde Armbänder, die ich persönlich liebe, als einen beliebig schnell und unaufwendig anzufertigenden Schmuck. Das ist doch fast egal ob ich zu Paracord, Lederbändseln, Stahlseilen aus der Seglerkiste samt Schäkeln greife. ich habe in 15 Minuten ein Armband, für das ich keinen Tätowierer brauche.


... ... Mein Tropenbiotop auf dem rechten Arm mit Pflanzen und Viechern dauerte definitiv länger und bedurfte der Fachfrau .... :lol:
Benutzeravatar
Segler
 
Beiträge: 1323
Registriert: 30.05.2016 21:40


Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast