Anzahlung- kein Termin

Allgemeines zum Thema Tattoo

Moderatoren: BassSultan, MartiAri

Anzahlung- kein Termin

Beitragvon Linas » 21.02.2024 17:16

Hallo,

wie schon in meinem Vorstellungsghread erzählt, benötige ich mal eure Einschätzung.

Ich habe schon einige kleinere Tattoos, welche schon vor einiger Zeit gemacht wurden. Schon lange wolle ich ein Sleeve und wollte das Thema letztes Jahr angehen. Da ich frisch umgezogen bin, habe ich mir ein gutes Studio in der Gegend gesucht, bin persönlich „vorsprechen“ gegangen und hatte auch wirklich ein gutes Gefühl. Der Tätowierer sagte mir, man macht eine Anzahlung (400€, weil großes Projekt) und bekäme dann nach Zahlungseingang einen Termin. Das war vor einem Jahr.
Einen Termin habe ich aber bis heute noch nicht. Habe vor zwei Monaten mal nachgefragt, weil mir damals gesagt wurde, dass man ca. ein Jahr warten müsste, bis es zum Stechen kommt. Das Jahr ist schon etwas länger vorbei.
Jetzt weiß ich nicht, wie ich weiter verfahren soll. Denn ich habe ja die Anzahlung gemacht, in dem Glauben, dass ich wenigstens einen groben Termin (Quartal, Halbjahr, etc.) erhalte, wann wir mit dem Projekt beginnen.
Ist das mittlerweile normal, dass man nur noch die Option bucht, irgendwann gestochen zu werden?

Danke für Eure Einschätzung!
Grüße Linas
Linas
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.02.2024 16:55

Re: Anzahlung- kein Termin

Beitragvon HaiHaiTaucher » 21.02.2024 21:34

Wenn du was schriftliches hast dann zum Anwalt …
HaiHaiTaucher
 
Beiträge: 308
Registriert: 01.09.2020 2:39

Re: Anzahlung- kein Termin

Beitragvon Linas » 21.02.2024 22:09

Eigentlich möchte ich nicht gleich auf Konfrontation gehen. Es ist ein größeres seriöses Studio und ich möchte schon gern dort tätowiert werden.
Es wäre für mich auch wichtig zu wissen, was aktuell Usus ist. Zahlt man an und bekommt dann gleich den Termin gesagt?
Ist also das Verhalten des Künstlers ungewöhnlich?
Schriftlich habe ich nur den Zahlungseingang.
Linas
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.02.2024 16:55

Re: Anzahlung- kein Termin

Beitragvon Wurzelmann44 » 22.02.2024 0:06

Für mich klingt das dubios und wäre für mich schon ein red flag. Ich hasse es wenn ich als Kunde zu nem Bittsteller degradiert werde.

Ich lasse mir gerade den zweiten Sleeve bei einem in Deutschland sehr bekannten Asia Spezialisten machen.
Da gehe ich hin und mache eine Terminserie ein halbes Jahr später aus, Anzahlung 100€... Anzahlung wird am letzten Termin verrechnet.
Wurzelmann44
 
Beiträge: 17
Registriert: 27.04.2020 18:25

Re: Anzahlung- kein Termin

Beitragvon Bad*Kitty » 22.02.2024 0:31

Das ist weder Usus noch rechtens, das ist einfach Betrug und Ende.
Man zahlt doch nicht einen Batzen Geld und wartet dann in Duldungsstarre, bis die Herren Meistertätowierer sich irgendwann, möglicherweise oder auch nicht, gnädig zeigen?!

Man macht erst den Termin/die Terminserie aus, leistet in dem Zuge die Anzahlung und das war's, dafür hat man aber verbindliche Termine auf dem Zettel. Wenn es keine garantierten Termine gibt, dann bekommt der Tätowierer auch keine Anzahlung - erst, wenn er den Termin dann auch in Aussicht stellt.

Ich kann doch Leuten nicht für NULL Leistung Geld abknöpfen, warum lasst ihr sowas eigentlich überhaupt mit euch machen?!?! Ich staune immer wieder, was man Kunden so alles antun kann, ohne dass die auch nur mit der Wimper zucken! :shock: :shock: :shock:
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3915
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Anzahlung- kein Termin

Beitragvon Linas » 22.02.2024 7:10

Okay, danke für Eure Rückmeldung!
Das Ganze hat mich ja schon zu Beginn irritiert, aber ich dachte, dass das vielleicht mittlerweile so gemacht wird, zumal der Laden eben wirklich bekannt und groß ist.

Jemand hatte geschrieben, dass man zum Bittsteller degradiert wird. Ja, das trifft es gut. Mittlerweile habe ich auch gar nicht mehr so ein gutes Gefühl.

Was schlagt ihr also vor?
Linas
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.02.2024 16:55

Re: Anzahlung- kein Termin

Beitragvon Bad*Kitty » 22.02.2024 8:48

Hast du das Studio mal direkt kontaktiert und den Fall geschildert? Also dem Studiomanager? Gibt es was Schriftliches?
Im schlimmsten Fall wirst du dir einen Anwalt nehmen müssen, ob sich das für 400€ lohnt sei dahin gestellt :( Wenn du eine Rechtsschutz hast, dann hast du Glück.

Tipp für die Zukunft: Wenn du unsicher bist, frag entweder direkt oder erbitte die Bedenkzeit und erkundige dich über Dritte. Das ist immer besser als 400€ in den Sand zu setzten.
Ich hoffe sehr, dass das gut für dich ausgeht! Daumen sind gedrückt, dass sich das Studio nicht aus der Affäre ziehen will.
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3915
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Anzahlung- kein Termin

Beitragvon Linas » 22.02.2024 12:53

@Bad*Kitty

Danke für deine Antwort. Ohje, wie du denke ich, dass ein Rechtsstreit eher mehr kostet als dass man gewinnt.
Ich werde mal im Studio anrufen und nachfragen.

Nachtrag: Grad gestöbert und hier im Forum ist der Laden als positiv vermerkt. Vielleicht wird doch noch alles gut.
Linas
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.02.2024 16:55

Re: Anzahlung- kein Termin

Beitragvon BBW-Fan » 22.02.2024 17:16

Hast du, nachdem du die 400€ überwiesen hast, nach einem Termin gefragt?
Vielleicht wurde vom Studio einfach nach Einzahlung vergessen, mit dir einen einen Termin zu vereinbaren. Wahrscheinlich nur Schlamperei vom Studio. Am Einfachsten, mit einem Ausdruck von deiner Überweisung zum Studio gehen und fragen, was Sache ist.
Klärt sich bestimmt im positiven Sinne auf. 8)
Keine Ahnung, ob Tattoos Kunst sind?
Benutzeravatar
BBW-Fan
 
Beiträge: 463
Registriert: 02.06.2017 19:26
Wohnort: Nbg

Anzahlung- kein Termin

Beitragvon Linas » 22.02.2024 17:33

Aaalso: Studio-Sekretariat (heißt das so?) sagt, dass „das so muss“.
Aus deren Sicht alles normal, nicht ungewöhnlich. Der Künstler meldet sich auf jeden Fall, durch die Anzahlung sei man ja vorgemerkt. Sie haben auch ein Memo geschrieben.
Umbuchen auf jemand anderen aus der Crew geht nicht, weil man ja den Künstler direkt anzahlt. Allenfalls wenn der Künstler einwilligt, ginge das…

Ich habe auch noch mal ganz viel recherchiert: Ausschließlich positive Resonanz im Netz und der Inhaber ist wohl auch bekannt. Ich finde Interviews aus Tattoo-Zeitschriften über ihn. Allerdings habe ich meinen „Vielleicht-Termin“ mit jemanden aus der Crew und nicht beim Chef.

Ich überlege gerade die ganze Zeit, ob ich was falsch verstanden habe und mich zu Unrecht ärgere und misstrauisch bin. Aber ihr findet das Ganze ja auch suspekt und mein Gefühl ist mittlerweile ein „Wenn-das-schon-so anfängt“…Gleichzeitig will ich ja auch niemanden Unrecht tun.
Aber wenn man schon zu Beginn jemanden so hinterherlaufen muss, wie ist das dann, wenn es ein Problem gibt? Und wie ist die Zusammenarbeit, wenn der Kunde das Gefühl hat, dass er dem Artist s***egal ist?
So genug gejammert. Euch noch einen schönen Abend!

@BBW-Fan
Danke für deine Antwort! Ich habe zweimal nachgefragt. Vor etwa zwei Monaten und gerade heute noch mal. Die sagen, es sei alles gut und ich sei auch auf der Liste.
Linas
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.02.2024 16:55

Re: Anzahlung- kein Termin

Beitragvon Wurzelmann44 » 23.02.2024 13:25

Vielleicht sehe ich das alles zu negativ, bin allerdings auch aus Schaden klug geworden. Ich fahre mittlerweile gerne 800km und geh 2 Tage ins Hotel

Einen Termin haste jetzt immer noch nicht. Ich verstehe auch nicht wiso man da keinen Termin in der Zukunft vergeben kann, geht der digitale Terminkalender nur 2 Wochen in die Zukunft?
Zumindest ich plane meine Termine so dass Sie und die Abheilzeit möglichst wenig mit Sommer, Urlaub, Festivals, Geschäftsreisen kollidieren. Das geht aber nur wenn das Studio intellektuell in der Lage ist Termine ein paar Monate in der Zukunft zu vergeben.

Und ganz ehrlich: Gute Resonanzen im Internet bedeuten gar nichts heutzutage (in meiner Stadt gibts wenn ich nach denen gehe nur Topleute, in Wirklichkeit sind alle bis auf einen eher mittelmäßig). Und dass der Chef vom Studio bekannt ist sagt gar nichts über die Qualität von deinem Artist.
Wurzelmann44
 
Beiträge: 17
Registriert: 27.04.2020 18:25

Re: Anzahlung- kein Termin

Beitragvon shovelhead » 23.02.2024 19:56

Bin da bei Bad Kitty.

Für mich ist das Verarsche. Punkt. Allerdings sehe ich das momentan bei vielen Produkten, bei denen die Nachfrage das Angebot (teils weit) übersteigt. Versucht heute mal, bei einem Konzessionär eine Rolex o. AP zu kaufen. Nach vielen Bücklingen, Anzahlung u. Lobpreisungen des Produkts kommt man vielleicht auf eine ominöse Warteliste. Mit etwas Glück erhält man dann das Objekt der Begierde in den nächsten 3 - 8 Jahren. Oder auch nicht... Bei AP kommt noch ein "Bewerbungsgespräch" dazu. Man will sehen, ob denn der Kunde - der 35.000 für nen Stahlwecker aufs Tresen klatscht - auch zu der erlesenen Marke passt. Vor noch nicht allzulanger Zeit lagen die Uhren wie Blei in den Regalen. Ein Witz das ganze... Vor 20 Jahren hat man die Teile sofort mit mind. 10% Rabatt mitgenommen.

Na, ich schweife ab... Ich würde da hingehen u. fragen, was der Zirkus soll. Bekomme ich nicht sofort einen Termin, dann mächtig auf den Tisch hauen u. Geld wieder mitnehmen. Ob für diese Leute Betrug gängige Praxis ist, sollte nicht dein Problem sein... Das solltest du auch klar kommunizieren!

Allerdings verstehe ich nicht, warum du ohne Termine eine Anzahlung geleistet hast - beim nächsten Mal nichts erzählen lassen, sondern nach deinem gesunden Menschenverstand gehen.
Meg hát!

"Der Meister sagte: Seltsame Lehren anzugreifen ist verderblich."
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 368
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Re: Anzahlung- kein Termin

Beitragvon Bad*Kitty » 23.02.2024 22:42

Auch die allergrößten Abzocker haben ausschließlich positive Resonanz - weil sie die negativen für ein Paar Euronen löschen lassen.
Und ein bekannter Studiobesitzer sagt rein gar nichts aus. Vielleicht haben die einfach genug dumme Kunden (sorry, aber anders kann man es kaum nennen). Solches Vorgehen lässt bei mir alle Alarmglocken schrillen, vor allem, dass man damit anscheinend immer wieder durch kommt! Gute Bewertungen kann man sich btw auch kaufen...
Das Tattoo-Biz verkommt immer mehr zu einem Wild West Kasperletheater, scheint mir.
Jeden Tag ne neue irre Masche, mit der man Kunden tanzen lassen kann und die finden's auch noch irgendwie cool. Ich komm da echt nicht mehr mit. :roll:
Es sind NUR Tätowierer/Studiobetreiber! Aber führen sich auf wie die Medicis.
Zuletzt geändert von Bad*Kitty am 23.02.2024 22:46, insgesamt 1-mal geändert.
Der Verstand ist das einzig gerecht verteilte Gut auf Erden: Einjeder ist der Ansicht, dass er genug davon besitze.
(Descartes)

Königskind Tattoos auf facebook
Königskind Tattoos auf instagram
Benutzeravatar
Bad*Kitty
Professional
 
Beiträge: 3915
Registriert: 21.01.2007 15:21
Wohnort: Süddeutschland

Re: Anzahlung- kein Termin

Beitragvon BBW-Fan » 23.02.2024 22:43

Das was "shovelhead" schreibt, kann ich zu 100% unterschreiben.
Hingehen und Rückzahlung verlangen, Leistung wurde ja keine erbracht und wird allem Anschein nach im überschaubaren Zeitraum nicht erfolgen.
Sowas ist ärgerlich.
Keine Ahnung, ob Tattoos Kunst sind?
Benutzeravatar
BBW-Fan
 
Beiträge: 463
Registriert: 02.06.2017 19:26
Wohnort: Nbg

Re: Anzahlung- kein Termin

Beitragvon shovelhead » 24.02.2024 0:08

@ Bad Kitty u. BBW-Fan:

Wild West Kasperletheater trifft es gut! :lol:

Doch nicht nur das Tattoo biz verkommt immer mehr... alles verkommt immer mehr. Jeder versucht jeden zu bescheissen... Und die ganze Gesellschaft wird immer dümmer. Ich bin es gewohnt, ein Geschäft mit Handschlag abzuschließen. Wenn mein Wort nichts wert ist, dann ist meine Unterschrift auch nichts wert. Und wenn ich eine Zusage nicht einhalte, dann würde ich verdammt schlecht schlafen. Ein Wort ist ein Wort. Wenn ich unsicher bin, dann sage ich nichts zu.

Ich finde es allerdings schade, das diese Praktiken als normal akzeptiert werden... Ich komm da auch nicht mehr mit. Aber vielleicht ist das der sog. "Zeitgeist"... a faszom tudja... Ich trinke noch ein Glas auf die gute alte Zeit. Ich werde wohl alt...
Meg hát!

"Der Meister sagte: Seltsame Lehren anzugreifen ist verderblich."
Benutzeravatar
shovelhead
 
Beiträge: 368
Registriert: 19.01.2016 12:56
Wohnort: Budapest

Nächste

Zurück zu Tattoo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast